ABBO-Logo

Jahresberichte


Brandgans, S. Fahl am 01.08.2014 im Oderbruch

Eine der Kernaufgaben der ABBO ist es, ornithologische Beobachtungsdaten aus Brandenburg zu sammeln und in avifaunistischen Jahresberichten zusammenfassend auszuwerten. Der erste Jahresbericht behandelte das Jahr 1991 und erschien im Otis-Jahrgang 1993. In den Jahresberichten werden wesentliche faunistische Eckdaten wie besondere Brutvorkommen, Erst- und Letztbeobachtungen, Rast- und Durchzugsmaxima in den einzelnen Zugsaisons kritisch ausgewertet und zusammengestellt. Gleichzeitig werden hier die von der Avifaunistischen Kommission (AKBB) anerkannten Nachweise seltener Arten mitgeteilt. Die Jahresberichte sollen spätere faunistische Auswertungen erleichtern, da für diese Zwecke eine Recherche in den sehr umfangreichen Urdaten nicht mehr erforderlich ist.

Die Jahresberichte können als Beiträge in den Otis-Heften online in der Universitätsbibliothek Potsdam eingesehen und heruntergeladen werden.

Die private Homepage Labboa von Peter von Schmiterlöw ermöglicht einen schnellen Überblick über die in den Jahresberichten veröffentlichten Daten (ohne Brutdaten). Diese sind dort ab 1999 vollständig in einer Datenbank hinterlegt. Im Abschnitt "Avifauna" lassen sich mit der Datenbasis "ABBO-Jahresberichte" einfache Abfragen zu wichtigen Eckdaten durchführen.

Die Daten aus den Jahresberichten 2000-2004 sind weiterhin über die von Henry Hahnke geführte Homepage abboa.de abrufbar.

Zusätzlich zu den avifaunistischen Jahresberichten der ABBO veröffentlicht die Staatliche Vogelschutzwarte Jahresberichte über die Brutbestände seltener und gefährdeter Arten in der Zeitschrift "Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg" des LUGVB Brandenburg.