Otis - Die Zeitschrift der ABBO

Otis

Seit 1993 gibt die ABBO die regionale Fachzeitschrift Otis heraus. Die Zeitschrift erscheint einmal jährlich und bringt Artikel über die Vogelwelt von Brandenburg und Berlin. Willkommen sind alle Arbeiten, die feldornithologische Themen betreffen, z.B. Faunistik, Brutbiologie, Ökologie, Verhaltensbeobachtungen, Gebietsmonographien, herausragende Bilddokumente und anderes. Jährlich erscheint hier der avifaunistische Jahresbericht für Brandenburg und Berlin, der einen breiten Überblick über ausgewählte interessante Beobachtungen enthält.

Die bisher erschienenen Otis-Hefte sind mit Ausnahme des jeweils aktuellen Heftes mit allen Artikeln online abrufbar. Die Digitalisierung und Veröffentlichung erfolgte in Absprache mit der ABBO durch die Universitätsbibliothek Potsdam im Rahmen der Erfassung regionaler Periodika. Damit wird eine große Anzahl von Artikeln aus den Jahren seit 1993, unter anderem alle bisherigen Jahresberichte, leicht verfügbar.

Die Mitgliedschaft in der ABBO ist automatisch mit dem Bezug der Zeitschrift verbunden. Nicht-Mitglieder können sie zu den gleichen Konditionen bestellen (derzeit 12 Euro/Heft).

Die Schriftleitung der Otis liegt seit 2016 bei Barbara und Günter Kehl. Fragen zum Versand oder Bestellungen von Einzelheften richten Sie bitte an info@abbo-info.de.

Otis-Sonderhefte

Sonderheft ADEBAR

Die drei bisher erschienene Sonderhefte der Otis sind leider vergriffen aber ebenfalls online über die Universitätsbibliothek Potsdam verfügbar.

Die Brutvögel in Brandenburg und Berlin - Ergebnisse der ADEBAR-Kartierung 2005 - 2009. Band 19 (2011)

Zur Wirkung von Windkraftanlagen auf Brut- und Gastvögel in der Niederlausitz. Band 15 (2007)

Die Vogelwelt im Nationalpark Unteres Odertal. Band 13 (2005)



Bücher der ABBO

Die Vogelwelt von Brandenburg und Berlin

AvifaunaErstmalig seit der Wende steht mit der "Vogelwelt von Brandenburg und Berlin" wieder ein vollständiger Überblick der in Brandenburg und Berlin vorkommenden Vogelarten zur Verfügung. Die Verbreitung und das Vorkommen aller 352 beobachteten Arten wird in beschreibenden Texten sowie zahlreichen Tabellen und Diagrammen ausführlich geschildert. 32 Karten zeigen darüber hinaus anschaulich die räumliche Verteilung einzelner Arten. Besonders Augenmerk wurde auf eine genaue Beschreibung der Brutvorkommen, der Bestandsentwicklung, des jahreszeitlichen Auftretens und der Lebensraumansprüchen der jeweiligen Arten gelegt. Auch auf die Gefährdungssituation und die daraus resultierenden Schutzmaßnahmen für Brutvögel wird im Text eingegangen. Im allgemeinen Teil werden verschiedenen Landschaftstypen und ihre Bedeutung für die Vogelwelt betrachtet. Zusammenfassen werden die Vorkommen sowie die Ursachen von Gefährdungen beleuchtet. Das vorliegende Werk ist eine Gemeinschaftarbeit. Sie beruht auf den Beobachtungsdaten vieler Hundert, überwiegend ehrenamtlich tätiger, Ornithologen. (Text: Natur & Text). Erscheinungsjahr: 2001. Leider vergriffen. Die Avifauna wurde der ABBO dankenswerterweise vom Verlag Natur und Text als pdf-Datei zum Download (ca. 446 MB) zur Verfügung gestellt.



Important Bird Areas (IBA) in Brandenburg und Berlin

IBADas Land Brandenburg mit seinen ausgedehnten Wäldern, Heiden und Niederungen weist eine reichhaltige Vogelwelt auf. Dieses Buch beschreibt 49 Gebiete, die als "Important Bird Areas" (IBA) nach international gültigen Kriterien ausgewählt wurden und für den Schutz der Vogelwelt eine zentrale Bedeutung haben. Die Abgrenzung jedes Gebietes wird auf einer Karte dargestellt, und es werden Landschaft, Vogelbestände und Gefährdungsfaktoren beschrieben. Der allgemeine Teil erläutert, nach welchen Gesichtspunkten die Gebiete als Vogelschutzgebiete ausgewählt wurden. Auswahl und Beschreibung der Gebiete erfolgte durch viele ehrenamtliche Ornithologen, die mit diesem Buch nicht nur eine Beschreibung der schönsten Vogelgebiete Brandenburgs vorlegen wollen, sondern auch einen Beitrag zur Umsetzung der Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Union in Deutschland leisten. Vogelbeobachtern, Planern und Mitarbeitern von Naturschutzbehörden wird damit ein Instrument in die Hand gegeben, einen wirksamen Vogelschutz in Brandenburg voranzutreiben. Erscheinungsjahr 2003. Leider vergriffen.



Reprint der "Beiträge zur Vogelfauna der Mark Brandenburg" (Schalow, 1919)

SchalowPünktlich zur ABBO-Tagung 2004 erschien der lange geplante Nachdruck der "Beiträge zur Vogelfauna der Mark Brandenburg" von Herman Schalow (1919). Das Buch stellt nicht nur das damalige Wissen über die Vögel Brandenburgs dar, sondern gibt zahlreiche historische, bibliografische und landeskundliche Kenntnisse wieder. Es war nur in einer Auflage von 200 Stück gedruckt worden und ist jetzt im Original sehr selten. Der Nachdruck eröffnet den heutigen Ornithologen das damalige Wissen, dass in vielen Teilen zwischenzeitlich verloren zu gehen drohte. Leben und Werk Schalows sind in einem Vorwort zusammengefasst.



Von der ABBO unterstützte Bücher

Torsten Ryslavy & Wolfgang Mädlow: Rote Liste und Liste der Brutvögel des Landes Brandenburg 2008.

RL 2008In der Beilage zum Zeitschrift "Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg" Jahrgang 17 (2008) erschien die dritte Fassung der Roten Liste der Brutvögel Brandenburgs. Die Einstufung der Arten richtet sich streng nach vorgegebenen Kriterien. Für jede Art werden Brutbestand, lang- und kurzfristige Trends und mögliche Risikofaktoren ermittelt. Weitere Angaben betreffen die Verantwortung Brandenburgs für den Arterhalt in Deutschland und die wichtigsten Gefährdungsursachen. Die Brutvogelliste umfasst 219 ehemalige und aktuelle Brutvogelarten, von denen 86 einer der Kategorien der Roten Liste zugeordnet sind. Leider vergriffen, aber online beim LUGV Brandenburg abrufbar.



Uwe Alex: Hermann Hocke "Die Vögel der Provinz Brandenburg" (1910) und die Avifauna der Mark um 1900.

HockeDer bekannte Ornithologe Hermann Hocke hat 1910 ein unveröffentlichtes Manuskript einer Avifauna Brandenburgs hinterlassen. Es galt in der Fachwelt als unzuverlässig und wurde deshalb bislang nicht genutzt. Eine neue Analyse des Textes ergab hingegen keinen Anlass zu Zweifeln an der Zuverlässigkeit des Werkes, das in diesem 2011 erschienenen Buch in Auszügen veröffentlicht wird und als zusätzliche Grundlage für die Kenntnis der historischen Avifauna Brandenburgs herangezogen werden kann. Das Bild der märkischen Vogelwelt um 1900 wird vervollständigt durch die Auswertung weiterer Quellen und von nachgelassenen Eiersammlungen. Weiterhin erfährt man einiges über die Ornithologen und die Ornithologie der damaligen Zeit. Bestellungen über Natur und Text.



Roger White: A Birdwatching Guide to Brandenburg and Berlin.

WhiteBrandenburg beherbergt eine vielfältige Vogelwelt, die ornithologisch Interessierte von Nah und Fern anlockt. Ein englischer Autor hat hier 2012, unterstützt von zahlreichen ortsansässigen Ornithologen, einen Vogelführer für seine Landsleute vorgelegt, der detaillierte Beobachtungstipps für die schönsten Gebiete und interessantesten Arten präsentiert. 76 Gebiete in Brandenburg und weitere 31 Gebiete in und um Berlin werden vorgestellt. Kleine Karten zeigen die besten Beobachtungsstellen, und die zu erwartenden Arten werden aufgeführt.

Bestellungen über den Buchhandel. ISBN 978-0-9571695-0-0.



L. Kalbe und J. Naacke: Alles gezählt? – Wasservogelmonitoring in Ostdeutschland

KalbeLothar Kalbe und Johannes Naacke berichten über die Entwicklung des Wasservogelmonitorings in Ostdeutschland von den ersten Wasservogelzählungen zu Anfang der 1950er Jahre bis zur heutigen Organisation durch den Dachverband Deutscher Avifaunisten.

Wasservogelschutz ist nur möglich, wenn bekannt ist, welche und wie viele Vögel sich wo und wann aufhalten. Dementsprechend ist ein möglichst genaues und lückenloses Monitoring unerlässlich. Wie wurden Daten erhoben? Was hat sich im Laufe der Jahre verändert? Welche Schwierigkeiten gab es insbesondere in der DDR im Vergleich zu den internationalen Vorgaben? Die Autoren geben einen Einblick, mit welchen Tricks und taktischen Finessen die Initiatoren des Wasservogelschutzes in der ehemaligen DDR arbeiten mussten. Rückblickend werden die erstaunlichen Erfolge bei der Etablierung des Wasservogelschutzes und der Ausweisung von Schutzgebieten in der DDR erkennbar.

Bestellungen über den Verlag Natur und Text, ISBN 978-3-942062-04-6, 29,80 Euro



Winfried Dittberner: Die Vogelwelt des Nationalparks Unteres Odertal.

DittbernerDie Brüder Hartmut und Winfried Dittberner haben 1966 den ornithologischen Reichtum des Unteren Odertals entdeckt und durch jahrzehntelange avifaunistische Forschungstätigkeit zusammen mit anderen Wissenschaftlern und Naturschützern die Grundlage für die Errichtung des Nationalparks gelegt. Nach einem kurzen allgemeinen Teil enthält diese 2014 erschienene Gebietsavifauna knappe, aber aussagekräftige Angaben zum Brutvorkommen, zum Durchzug, Gastvorkommen und zur Phänologie aller im Nationalpark nachgewiesenen Vogelarten. Das Buch ist mit zahlreichen Fotos des Autors, aber auch mit Karten und Diagrammen reich bebildert. Für Nationalparkbesucher ist das Buch ein hervorragender vogelkundlicher Führer für das Gebiet, für brandenburgische Faunisten ein Baustein für die weitere Kenntnis der Vogelwelt des Landes. Bestellungen über Natur und Text.